StudiumOffene Abschlussarbeiten
Erzeugung von Gebäudegrundrissen aus Lidardaten und ihre Anpassung an ALK-Daten

Erzeugung von Gebäudegrundrissen aus Lidardaten und ihre Anpassung an ALK-Daten

Leitung:  Politz, Sester
Jahr:  2019

Einführung und Ziel der Arbeit

In der ALK sind Gebäude über ihre Grundrisse dargestellt. In luftgestützten Laserdaten bilden sich Gebäude als 3D-Formen ab. Aufgrund unterschiedlicher Erfassungsvorschriften und Aktualitätsstände kann es zu Verschiebungen zwischen diesen Datenbeständen kommen.

Ziel dieser Arbeit ist es, die Verschiebungsvektoren der Grundrisse zwischen ALK und den Laserdaten zu bestimmen. Dafür müssen zunächst aus den klassifizierten Gebäudepunkten in der Punktwolke zusammenhängende Gebäuderegionen gebildet werden, aus denen anschließend mit einem vorhandenen Programm sinnvolle Gebäude­grund­risse erzeugt werden.  Die so erzeugten Grundrisse gilt es anschließend den Grundrissen aus ALKIS zuzuordnen und deren Verschiebung zu bestimmen. Dazu sind mittels geeigneter Matching­verfahren korrespondierende Grundrisse bzw. deren Punkte zu bestimmen. Diese Verschiebungsvektoren sind geeignet zu integrieren, um eine homogene Verschiebung der beiden Datenbestände zu erreichen.

Aufgaben

1.   Aufbereitung der erforderlichen Datenbestände: klassifizierte Laserdaten, Grundrisse aus der ALK

2.   Bildung von Gebäuderegionen aus klassifizierten Gebäudepunkten

3.   Erzeugung eines generalisierten Grundrisses aus den Gebäuderändern (vorhandenes Programm)

4.   Bestimmung von Verschiebungsvektoren (z.B. nach dem Maximum Consensus Prinzip)

5.   Anpassung der Datensätze über eine geeignete Transformation, z.B. kachelweise

6.   Bestimmung der Qualität der Zuordnungen

7.   Dokumentation und Präsentation der Ergebnisse

 

Werkzeuge / Daten

►    Klassifizierte Laserdaten, Gebäudegrundrisse aus der ALK; Software zur Gebäudegeneralisierung

Anforderungen

►    Programmierkenntnisse, z.B. Python

Kontakt

►    Florian Politz (florian.politz@ikg.uni-hannover.de, 0511 762-19436)

►    Prof. Dr.-Ing. habil. Monika Sester (monika.sester@ikg.uni-hannover.de, 0511 762- 3588)