ForschungMobilität
Reiseverzögerungsanalyse mit VISSIM und Mustererkennung an geregelten Knotenpunkten

Reiseverzögerungsanalyse mit VISSIM und Mustererkennung an geregelten Knotenpunkten

Leitung:  Zourlidou
Team:  Qingyuan Wang
Jahr:  2019
Ist abgeschlossen:  ja

Diese Arbeit untersucht die Reisezeit und die Reiseverzögerung an T- und vierseitigen Kreuzungen unter verschiedenen Regulator-Einstellungen ("Vorfahrt gewähren"/Vorfahrts-Verkehrszeichen und unkontrollierte Kreuzungen), wobei sowohl Experimente mit simulierten als auch mit realen Daten durchgeführt werden. In dieser Arbeit wird zunächst die Simulationssoftware VISSIM verwendet, um die Verzögerung und die Haltezeit an durch "Vorfahrt gewähren" kontrollierten und unkontrollierten T- und vierseitigen Kreuzungen abzuschätzen. Im zweiten Teil der Arbeit wird dasselbe Ziel unter Verwendung realer Daten verfolgt. Die Kernmethodik zur Erreichung dieses Ziels besteht darin, zunächst den dynamischen Bereich der Kreuzung auf der Grundlage verschiedener Bewegungsmuster zu bestimmen und dann mittels Regression die Reisezeit für die Überquerung dieser Orte abzuschätzen. Die Ergebnisse zeigen, dass sich die Reisezeit je nach Verkehrsregulator (durch "Vorfahrt gewähren" gesteuert, Vorfahrtregel) und Kreuzungstyp (T-Kreuzung, vierseitiger Kreuzungstyp, ein-/zweispurige Straßenwege) unterscheidet.