• Zielgruppen
  • Suche
 

Mobilität

USEfUL

Bild zum Projekt USEfUL

Bearbeitung:

Wage, Feuerhake

Förderung durch:

BMBF: 03SF0547

Kurzbeschreibung:

Aufgrund der Lage in der Mitte Europas und durch die ansässigen, global operierenden Unternehmen besitzen Logistik und Mobilität seit jeher eine herausragende Bedeutung in Hannover, einer nach dem Krieg autogerecht wieder aufgebauten Stadt. Mit einer wachsenden Stadt sind steigende Mobilitäts- und Versorgungsbedürfnisse verbunden sowie ein individuell und systemisch ausgelöster Logistikbedarf der Ver- und Entsorgung.

 

| details |

 

Deep Learning von Verhalten im Straßenraum - speziell im Bereich Shared Spaces

Bild zum Projekt Deep Learning von Verhalten im Straßenraum - speziell im Bereich Shared Spaces

Bearbeitung:

Cheng, Sester

Förderung durch:

DFG-Graduiertenkolleg SocialCars

Kurzbeschreibung:

Im Projekt soll das Verhalten verschiedener Verkehrsteilnehmer in nicht regulierten, d.h. für alle Verkehrsteilnehmer offenen Räumen, untersucht werden. Existierende Ansätze gehen von einem gegebenen Bewegungsmodell aus, welches das individuelle Verhalten und auch das interaktive Verhalten unterschiedlicher Verkehrsteilnehmer beschreibt.

 

| details |

 

Extraktion von Verhaltensmustern aus Trajektorien

Bild zum Projekt Extraktion von Verhaltensmustern aus Trajektorien

Bearbeitung:

Zourdilou, Sester

Förderung durch:

IAV GmbH

Kurzbeschreibung:

Eine Straßenkarte kann nicht nur als eine kompakte Repräsentation des Straßennetzwerks dienen, sondern auch eine Beschreibung des Fahrverhaltens der Verkehrsteilnehmer liefern, welche durch Straßenregulationen vorgeben werden.

 

| details |

 

Mobilität abgeschlossen

Ermittlung von dynamischen Haltepunkten in flexiblen öffentlichen Verkehrssystemen

Bild zum Projekt Ermittlung von dynamischen Haltepunkten in flexiblen öffentlichen Verkehrssystemen

Bearbeitung:

Czioska, Sester

Kurzbeschreibung:

Flexible öffentliche Verkehrssysteme bieten, neben privaten Alternativen wie dem Ride-Sharing, eine Mobilitätslösung für Menschen in Regionen, in denen ein fahrplanmäßiger Verkehr nicht effizient wäre. Eine Grundvoraussetzung in flexiblen Systemen ist, dass ein Treffpunkt existiert an dem die Passagiere (Client) in das Transportmittel (Host) einsteigen können. Dies geschieht normalerweise an ausgewiesenen Haltestellen.

 

| details |

 

Automatische Generierung von dynamischen Parkplatzkarten Mittels Crowd-Sensing

Bild zum Projekt Automatische Generierung von dynamischen Parkplatzkarten Mittels Crowd-Sensing

Bearbeitung:

Bock, Sester

Kurzbeschreibung:

Moderne Fahrzeuge werden immer häufiger mit einer Vielzahl von Sensoren ausgestattet, die ihre Umgebung erfassen. Solche Sensoren können genutzt werden, um während der Fahrt parkende Fahrzeuge am Straßenrand zu detektieren.

 

| details |

 

Bestimmung von Treffpunkten für Mitfahrgelegenheiten und bedarfsorientierte Verkehre

Bild zum Projekt Bestimmung von Treffpunkten für Mitfahrgelegenheiten und bedarfsorientierte Verkehre

Bearbeitung:

Czioska, Sester

Kurzbeschreibung:

Projektidee: Mit Kartendaten geeignete Treffpunkte finden, die ein Zusteigen zu Mitfahrgelegenheiten oder Bussen sicher, bequem und effizient ermöglichen.

 

| details |

 

Automatische Generierung von Dynamischen Parkplatzkarten Mittels Crowd-Sensing

Bild zum Projekt Automatische Generierung von Dynamischen Parkplatzkarten Mittels Crowd-Sensing

Bearbeitung:

Bock, Sester

Förderung durch:

Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)

Kurzbeschreibung:

Moderne Fahrzeuge werden immer häufiger mit einer Vielzahl von Sensoren ausgestattet, die ihre Umgebung erfassen. Solche Sensoren können genutzt werden, um während der Fahrt parkende Fahrzeuge am Straßenrand zu detektieren. Tragen viele Fahrzeuge zu einem gemeinsamen Datenbestand bei, so erhält man die Information über parkende Fahrzeuge zu vielen verschiedenen Zeitpunkten mit einer Abdeckung des gesamten Stadtgebiets.

 

| details |